Information_und_SensibilisierungWelche Chancen und welche Risiken bestehen bei einer Nachfolge?

 

Wer sich mit dem Gedanken beschäftigt, ein Unternehmen zu verkaufen, abzugeben oder zu übernehmen, sieht sich mit einer sehr großen Zahl von Informationsangeboten einerseits und offenen Fragen andererseits konfrontiert.

Jede Unternehmensnachfolge beinhaltet viel Neues, mit dem sich ein Unternehmer und ein potentieller Nachfolger beschäftigen sollten. Dabei kann es in einem ersten Schritt schon helfen zu wissen, dass die Unternehmensnachfolge keine Aufgabe ist, der sich ein Unternehmer oder Nachfolger allein stellt. Es gibt eine Vielzahl hilfreicher Ansprechpartner und fundierter Informationsangebote.

 

Woher bekomme ich Informationen?

 

Erste Informationen können die Kammern und Branchenverbände (auch speziell die jeweligen Innungen) bieten. Diese kennen sich nicht nur mit den regionalen Gegebenheiten aus, sondern haben meist auch schon eine Vielzahl von Nachfolgen begleitet. Gleichzeitig sollte das Gespräch mit den bisherigen Ansprechpartnern wie der Hausbank und dem Steuerberater gesucht werden. Auch spezialisierte Berater zur Nachfolge helfen, typische Stolpersteine zu vermeiden.

Ebenso wichtig sind Gespräche mit der Familie und dem persönlichen Umfeld. Dabei sollte eingeplant werden, dass ein geordneter Nachfolgeprozess durchaus mehrere Jahre dauern kann – frühzeitige Planung ist daher von großer Bedeutung.

 

Checkliste   Hier finden Sie Tipps und Checklisten zur ersten Information und Sensibilisierung:

 

Unternehmensnachfolge – Die optimale Planung. Umfassende Broschüre des BMWi.

Zur Orientierung – die größte deutsche Nachfolgebörse nexxt-change. Mit vielen Checklisten und weiteren Hinweisen.

Ansprechpartner und Online-Informationsangebote, geordnet nach Bundesländern.

Porträts von Nachfolgerinnen, die ein bestehendes Unternehmen erfolgreich übernommen haben.

Neugründung oder Übernahme – eine Liste von Pro- und Contra-Argumenten.

 

 

Hinweis: nachfolge-in-deutschland.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der verlinkten Seiten. Aus diesem Grund kann für diese Inhalte auch keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen ist der jeweilige Anbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Die bereitgestellten Checklisten und Musterveträge können nur als Beispiele dienen und ersetzen im Einzelfall keine individuelle Beratung. Alle verlinkten Seiten sind nach unserem Kriterienkatalog ausgewählt.